Wie verwalte ich Browser-Plugins?

Auf dieser Seite wird erklärt, was Browser-Plugins sind und wie sie aktiviert, deaktiviert oder ganz gelöscht werden. Wenn Sie sich mit Browser-Plugins auskennen und nur die entsprechenden Anleitungen für CCleaner benötigen, lesen Sie den Abschnitt Wie verwalte ich automatisch startende Plugins? weiter unten.

Was sind Browser-Plugins?

Browser-Plugins sind optionale Tools oder „Erweiterungen“ für Ihren Webbrowser, die zusätzliche Funktionen bieten. Gewöhnlich werden sie in der Symbolleiste oben im Browserfenster angezeigt. 

Warum sollten Sie Browser-Plugins verwalten?

Browser-Plugins können praktisch sein, aber lästig werden, wenn zu viele davon vorhanden sind, die Sie nicht benötigen oder nutzen. Insbesondere automatisch gestartete Plugins können den Browser auch verlangsamen. 

Manche Plugins verfolgen alle Ihre Online-Aktivitäten und erfassen eingegebene Passwörter und aufgerufene Webseiten. Da dies ein Datenschutzrisiko darstellt, empfehlen wir, die Symbolleisten Ihrer Webbrowser sauber zu halten. 

Mit CCleaner für Windows können Sie Plugins deaktivieren oder löschen.

Die folgenden Beispiele zeigen den Unterschied zwischen einer überladenen und einer aufgeräumten Browser-Symbolleiste. 

Beispiel einer überladenen Symbolleiste mit vielen Browser-Plugins:

Überladene Symbolleiste mit zu vielen Plugins

Beispiel einer aufgeräumten Symbolleiste:

Aufgeräumte Symbolleiste ohne Plugins

Wie verwalte ich automatisch startende Plugins?

Im folgenden Screenshot sehen Sie den Bereich Extras > Browser-Plugins von CCleaner.

CCleaner Professional, „Extras“, Fenster „Browser-Plugins“

So verwalten Sie Browser-Plugins:

  1. Klicken Sie links im Bildschirm auf das Symbol Extras und dann auf Browser-Plugins.
  2. Eine Liste aller Elemente, die automatisch mit den verschiedenen Browsern gestartet werden, wird angezeigt. Für die Browser Internet Explorer, Firefox und Google Chrome gibt es jeweils eine Registerkarte. Deaktivierte Elemente sind in der Spalte Aktiviert mit Nein gekennzeichnet.
  3. Sie können nun folgende Vorgänge ausführen:
    • Wählen Sie Elemente, die nicht automatisch gestartet werden sollen, und klicken Sie jeweils auf die Schaltfläche Deaktivieren.
    • Wählen Sie Elemente, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie jeweils auf die Schaltfläche Löschen.

Hinweis: Damit wird nur die Erweiterungsdatei entfernt. Ein gründlicheres Vorgehen besteht darin, auch das Programm zu deinstallieren, das die Erweiterung installiert hat. 

Warum erscheinen manche Plugins mehrfach?

Das liegt daran, dass mehrere Dateien mit dem Plugin verknüpft sind, was häufig vorkommt. 

Optimale Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie für jedes Element, das mit einem bestimmten Plugin verknüpft ist, auf die Schaltfläche Deaktivieren klicken.

Im folgenden Screenshot sehen Sie, dass beide Elemente für Lync Click to Call deaktiviert sind, wodurch das Laden von Lync Click to Call verhindert wird.

CCleaner Professional, „Extras“, Fenster „Browser-Plugins“ mit zweimaliger Anzeige eines Plugins

Bei welchen Plugins sollte der automatische Start verhindert werden?

Manche Plugins werden aus gutem Grund automatisch gestartet. Bevor Sie ein Plugin deaktivieren, sollten Sie in Erfahrung bringen, wozu es dient. Als Faustregel gilt: Plugins oder Erweiterungen, die Sie selber hinzugefügt haben, können Sie in der Regel problemlos deaktivieren.

Wenn Sie unsicher sind, nutzen Sie Google oder eine andere Suchmaschine zur Recherche, bevor Sie ein Plugin auf Ihrem Computer deaktivieren.

 

War dieser Beitrag hilfreich?

Sie sind auf der Suche nach dem Lizenzschlüssel Ihres Produkts?

Besuchen Sie unsere Seite für die Lizenzsuche und geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie Ihre Produkte registriert haben, um Informationen zu Ihren Produkten, wie die entsprechenden Lizenzschlüssel und Ablaufdaten, abzurufen und Download-Links zu den jeweiligen Produkten zu erhalten.

Meine Lizenzdaten per E-Mail senden

Beiträge in diesem Abschnitt

Weitere anzeigen